Chancen  (Prospekttext)

Erdöl / Erdgas:

Chancen bestehen vor allem darin, mittel- und langfristig gute Erträge zu erzielen. Denn für Erdöl- und Erdgasproduktionen ist charakteristisch, dass diese in der Regel über hohe Anfangserträge verfügen, wodurch frühzeitige Reinvestitionen ermöglicht werden. 
Viele Erdöl-/ Erdgasvorkommen weisen zudem Förderzyklen von bis zu 30 Jahren und mehr auf.
Die TEXXOL MINERALÖL AG kauft sich bevorzugt in Fördergebiete ein, die bereits über eine ausreichend lange Produktionsgeschichte verfügen. Hierbei soll es sich möglichst um Bohrungen mit nachgewiesenen Reserven handeln.

Erdöl-/ Erdgasinvestitionen beinhalten fast immer gleichwertig Risiken und Chancen. Dies gilt sowohl im Hinblick auf das künftige Förderpotential als auch in Hinblick auf die wirtschaftlich oder politisch bedingten Preisänderungen. Es ist deswegen wichtig, Investitionen nicht nur geologisch und zeitlich breit zu streuen, sondern auch auf längere Förderzeiträume zu achten, um so Förder- und/oder Preisschwankungen auszugleichen. Bei entsprechenden Fördermengen besteht außerdem die Möglichkeit, die Öl-/ Gaspreise i.d.R. bis zu zwei Jahren abzusichern (hedging).

Währungsschwankungen

Währungsschwankungen beinhalten neben Verlust- auch Gewinnmöglichkeiten. Dies gilt besonders wenn die Investitionen 
bei niedrigem US-Dollar - Kurs (=hohe Dollar-Beträge) und 
Auszahlungen in Deutschland bei hohem US-Dollar - Kurs (=hohe EURO-Beträge) erfolgen.

Bei größeren Geldbeträgen lässt sich durch Kurssicherung außerdem eine gewisse Planungssicherheit erzielen. 

Planung

Eine Beteiligung an der TEXXOL MINERALÖL AG bietet vor allem aufgrund des von der Gesellschaft geplanten Wachstums sehr gute Chancen im Hinblick auf die Sicherheit und Rentabilität. Grundlage der Tätigkeit der Gesellschaft ist die breite Streuung der Investitionen und ein sorgfältiges Kosten-/ Ertragsmanagement. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass die Investitionen und Zahlungsverpflichtungen der Gesellschaft, sowie Auszahlungen an die Anleger weitgehend realistisch geplant werden können.

Wettbewerb

Die Gesellschaft hat durch ihre inzwischen nachgewiesene Kompetenz und ihre Erfolge bei Öl-/ und Gasinvestitionen sowie durch die Kenntnisse und Erfahrungen ihrer Mitarbeiter, Berater und Geschäftspartner eine gute Ausgangsbasis, um sich im Wettbewerb am Anlegermarkt behaupten zu können.

Unternehmensbeteilungen

Die Gesellschaft wird Unternehmensbeteiligungen nur unter Beachtung großer Vorsichtsmaßnahmen eingehen. Dazu gehört insbesondere, dass Beteiligungen in fremden Branchen nicht vorgenommen werden. Vielmehr ist geplant, Beteiligungen nur bei Unternehmen zu platzieren, wenn daraus strategische Vorteile zur Förderung der Kerngeschäfte (Erdöl-/ Erdgasförderung) erwachsen.


Ratierliche Zahlung der Einlage

Die Gesellschaft hat den Ausfall von ratierlichen Einlagezahlungen nach den bisherigen Erfahrungssätzen einkalkuliert. Der Rechtsanspruch der TEXXOL MINERALÖL AG auf vollständige Erfüllung der Einzahlungsverpflichtung bleibt unberührt.

In den ratierlichen Zahlungen von Anlegern liegt ein Vorteil, denn die Verfügbarkeit von Investitionsgeldern kann weitgehend vorausgeplant werden, wodurch sich u.a. die Verhandlungsposition gegenüber amerikanischen Partnern durch Hinweis auf realistische Folgeinvestitionen verbessert.

Vorzeitige Vertragsbeendigung

Im Interesse der Gesamtheit der Stillen Gesellschafter wird die TEXXOL MINERALÖL AG vorzeitige Vertragsbeendigungen nicht anerkennen. Ausstehende Zahlungen werden, soweit dies möglich ist, nachdrücklich eingefordert.

Abweichungen von dieser Regelung in besonderen Fällen sind nur möglich, wenn die übrigen, sich vertragsgemäß verhaltenden Stillen Gesellschafter dadurch keinen Schaden nehmen.

Blind - Pool

Der „Blind - Pool' - Charakter der Beteiligung beinhaltet nicht unwesentliche Chancen, da ohne die genaue Festlegung auf einzelne Vorhaben / Projekte und einzelne Vertragspartner die Gesellschaft die Möglichkeit hat, schnell und flexibel am Markt zu reagieren; hierin liegt der Schlüssel für erfolgreiche Investitionen.

Schlüsselpersonen

Die Gesellschaft wird bemüht sein, durch Fluktuation bzw. Wachstum freie Positionen (Manager und Mitarbeiter) rechtzeitig mit geeigneten Personen, möglichst aus den eigenen Reihen, zu besetzen bzw. bei Neu-Einstellungen eine ausreichende Einarbeitungszeit sicherzustellen; entsprechendes gilt für Berater.

Liquidität

Durch Analysen des Anlegerverhaltens und eine sorgfältige, vorausschauende Finanzplanung wird die Gesellschaft versuchen sicherzustellen, dass es nicht zu Verzögerungen bei den Auszahlungen an Stille Gesellschafter kommt.

Veräußerbarkeit (Fungibilität)

Da ein Zweitmarkt, an dem stille Beteiligungen an der TEXXOL MINERALÖL AG gehandelt werden, nicht besteht, versucht die TEXXOL MINERALÖL AG durch interne Regelungen (sog. „Schnäppchenmarkt“) in Härtefällen Abhilfe zu schaffen.

Änderung der Rechtslage

Änderungen der Rechtslage können nicht nur zu Nachteilen, sondern auch zu Vorteilen führen.

Änderung der Steuergesetzgebung

Die TEXXOL MINERALÖL AG wird Änderungen der steuerlichen Gegebenheiten stets „im Auge behalten', um hierauf so frühzeitig wie möglich unter Einschaltung qualifizierter Berater zu reagieren. Hieraus ergeben sich insbesondere bei Ermäßigung der Steuersätze positive wirtschaftliche Folgen.




Der ADB berät Sie bei der Anlageentscheidung gern.





Achtung Rendite aus der Vergangenheit kann keine Prognose für die Zukunft sein. Wo hohe Chancen sind ist auch immer mit Risiken. Einzig maßgeblich ist immer der Emissionsprospekt.

 
       


ADB Anlageberatung Ralf Neubauer 
Paulstr. 34 10557 Berlin  Telefon 030  / 3490145-0 Fax 030 / 34901452